Für Herz & Hirn

Freitag, 1. Mai 2020

 

Intellektuelle sind Menschen,

die sich in die Angelegenheiten der Allgemeinheit einmischen,

diese als ihre eigenen betrachten und dafür kämpfen,

wenn Gerechtigkeit und Freiheit, Güte und Wahrheit,

allgemeingültige Werte mit Füßen getreten werden.

 

Jean Paul Sartre

Freitag, 24. April 2020

 

" Denn die Stille liebt Zuwendung und Anerkennung.

Stille möchte nicht ausgeschlossen werden,

sondern zum Leben ganz selbstverständlich dazu gehören."

 

Luitard Jany

Samstag, 18. April 2020

 

Das Lesen schenkt uns einen Ort,

an den wir gehen können,

wenn wir bleiben müssen,

wo wir sind.

 

Mason Cooley - amerikanischer Aphoristiker

Mittwoch, 15. April 2020

 

Ich bring mir gerade das Ukulelespielen bei-

nachdem mir meine Freundin Ute so ein hübsches, kleines Ding

zum Geburtstag geschenkt hat.

Und damit ihr eine Ahnung davon bekommt wohin das Ganze gehen soll ;-))

könnt ihr euch hier was von meinen Vorbildern anhören.

Ukulele  orchestra of great britain - G.F.Händel

UOoGB -während der Coronazeit

 

P.S. Und noch eine kleine Geschichte am Rande:

Gabi, ja unsere Gabi, hat mit diesen wunderbaren Musikern schon auf der Bühne

im Capitol gespielt. Glaubt ihr jetzt nicht, gell - stimmt aber.

Never underestimate our Gabi.

 

Ostermontag, 13. April 2020

 

"Musik ist mehr als unterhaltsame Kunst-

sie ist eine Sprache der Seele,

eine Brücke zwischen Erde und Himmel,

fähig, menschliche Grenzen aufzulösen

und die Kluft zwischen den Kulturen,

Glaubensrichtungen und Nationen zu überwinden.

 

 Hagara Feinbier aus: Come together Songs (bin nicht ganz sicher)

 

Und für unsere Gabi, die heute Geburtstag hat:
Alles Liebe und Gute für Dich von Deinen Xanthippen

Happy Birthday liebe Gabi

Ostersonntag, 12. April 2020

 

Frohe Ostern Euch lieben, wunderbaren Kund*innen & Freund*innen.

Wie heißt es so schön, ganz nach Hasenmanier:

"Haltet die Ohren steif - es kommen wieder bessere Zeiten"

Eure Xanthippen

 

Aus einem April

Wieder duftet der Wald.
Es heben die schwebenden Lerchen
mit sich den Himmel empor, der unseren Schultern schwer war;
zwar sah man noch durch die Äste den Tag, wie er leer war,-
aber nach langen, regnenden Nachmittagen
kommen die goldübersonnten
neueren Stunden,
vor denen flüchtend an fernen Häuserfronten
alle die wunden
Fenster furchtsam mit Flügeln schlagen.

Dann wird es still. Sogar der Regen geht leiser
über der Steine ruhig dunkelnden Glanz.
Alle Geräusche ducken sich ganz
in die glänzenden Knospen der Reiser.

Rainer Maria Rilke



Freitag, 10.April 2020

 


YOU CAN’T CALM THE STORM
SO STOP TRYING
WHAT YOU CAN DO
IS CALM YOURSELF
THE STORM WILL PASS.

Thich Nhat Hanh

Donnerstag, 9. April 2020

 

"Geschichten werden erzählt, um etwas zu vertreiben.

Im harmlosesten, aber nicht unwichtigsten Fall: die Zeit.

Sonst und schwerwiegender: die Furcht."

 

Hans Blumenberg

Mittwoch, 8. April 2020

 

 

Worte
 
Worte sind reife Granatäpfel,
sie fallen zur Erde
und öffenen sich.
Es wird alles Innre nach außen gekehrt,
die Frucht stellt ihr Geheimnis bloß
und zeigt ihren Samen,
ein neues Geheimnis. 
 
Hilde Domin
 

Montag, 6. April 2020

 

Was für ein wunderbares Buch -

wenn Ihr wollt könnt Ihr es gerne bei uns bestellen.

Vielleicht kennt Ihr ja schon das erste Buch von ihr: HUNDERT

 

Heike Faller: FREUNDE

Samstag, 4. April 2020

 

Ich weiß noch nicht warum Pflanzen aus der Erde sprießen

oder in Flüssen treiben, Steine besiedeln

oder aus dem Meer emporwachsen.

Mich fasziniert ihr Mysterium,

und ich kann mich in der Vielfalt der Arten verlieren.

Überall sind sie zu sehen

und zugleich überall ein Geheimnis.

-Liberty Hyde Bailey-

 

aus: Summer Rayne Oakes  PFLANZENLIEBE   mosaik

Freitag, 3.April 2020

 

Badefreude

 

Ein Schrubbeldibubbel

Wirrwarrgerubbel.

Ein flutschiges, triefendes Schwapp.

Ein Kuddel, ein Muddel.

Ein Wellengehuddel

Ein Wirgel, ein Wargel, ein Bad.

Ein spritzendes Pritscheln,

Ein Plitsch und ein Platsch.

Ein triefendes, windendes Nass.

Eine Wanne voll Träume.

Eine Wanne voll Schäume.

Ein Wiggeln, ein Giggeln

Plumps - Platsch!

 

Eric Ode   übers: Antonie Schneider

 

aus: Kenn Nesbitt   Jetzt noch ein Gedicht, und dann aus das Licht !  Hanser

Mittwoch, 1. April 2020

 

Mehr als die Kirschblüten,

die einen Wind auffordern, sie fortzuwehen,

frage ich mich, was ich

mit dem restlichen Frühling anfangen soll.

 

aus: Naoko Abe  Hanami   S.Fischer Verlag

Montag, 30. März 2020

 

....das Glas in der Hand anzuwärmen

und dann langsam auszutrinken,

dabei den Himmel zu betrachten oder ein Buch lesen,

wurde zu einem der schönsten Augenblicke des Tages.

 

aus: Almudena Grandes   Die wechselnden Winde

Sonntag, 29. März 2020

 

Einzeln sind wir Töne,

gemeinsam sind wir ein Lied.

 

Ya Beppo

From us, for you

Samstag, 28. März 2020

 

Sie leben, mit Abstand, am besten !

 

Aktualisierter Autobahnhinweis

Freitag, 27. März 2020

 

Hör auf, dir Gedanken zu machen, was andere denken.

Tu einfach das, was dein Herz dir sagt.

Füll deinen Geist nicht mit "was wäre, wenn...?"

Mach dein Leben weniger kompliziert und gestehe dir deine Wünsche zu.

Nur wenn du selbst glücklich bist, kannst du auch dazu beitragen,

die Welt zu einem glücklicheren Ort zu machen.

 

Haemin Sunim Lehrer des Zen-Buddhismus in Südkorea

Donnerstag, 26. März 2020

 

"Mein Vater hat immer gesagt, beim Fischen geht es genauso ums Nichtfischen wie ums Fischen."

"Da hat er recht gehabt. Und es geht auch ums Nichtdenken.
Wir brauchen alle immer mal wieder Beschäftigungen, die uns eine Pause von uns selbst gönnen."

 

aus: Tracy Chevalier  VIOLET  Roman Atlantik

 

Mittwoch, 25. März 2020

 

Wenn etwas schwierig war oder ein ganz anderer Abschnitt ansteht am Tag,
gehe ich gerne zu einem Reinigunsort im Haus, einem Waschbecken und spritze dreimal Wasser über Hände, Gesicht und Haare.

Von irgendwoher habe ich das mitgebracht, keine Ahnung, vielleicht ist es eine Mixtur.

Damit kann ich gut und schnell etwas beenden, abfließen lassen und einen Schritt herausgehen. Loslassen., was nicht zu mir gehört oder was ich ziehen lassen will.

...Weich macht das Wasser, rundet ab. Wasser perlt, streift manches ab, wärmt, kühlt. Draußen plätschert der Regen. Ich mag die Wasserlieder.

aus: Cambra Skade  Die schamanische Kraft im Alltag   Arun Verlag

Dienstag, 23. März 2020

 

Hallo an alle da draußen (oder besser noch drinnen).
Ich hab mir ein Puzzle bestellt. In Reminiszenz an meine Oma.
Die Zeit vergessend im Hier und Jetzt puzzelten wir uns dem „Sonnenuntergang“ entgegen, während die Hühnersuppe vor sich hin köchelte. Auf einer eigens zugesägten Presspanplatte (Opa) 50x70 cm, fanden die 1000 Teile ihren Platz. Zum Essen wurde die Platte unter das Bett verbannt. Zufrieden und stolz mit meiner Arbeit, freute ich mich auf den nächsten Besuch und das puzzeln.
So einfach geht das: bei Genialokal Puzzle in die Suchmaske eingeben und schon habt ihr eine Vielfalt von Motiven für Groß und Klein zur Auswahl. Und dann bei uns per e-mail bestellen.
Also ran an die Buletten, wie meine Oma zu sagen pflegte!

Das wars.
Liebe Grüße
Gabelein

Montag, 23. März 2020

 

... in Zeiten von Angst,  Traurigkeit oder Verzweiflung
hilft uns manchmal der Rückgriff auf die Kindheit,
Regression, und heute bekomme ich ab und zu Post
von Lesern und Leserinnen, die mir berichten, dass sie
in schwierigen Situationen die Lieblingsbücher ihrer Kinderzeit
hervorholen. Wenn sie diese Bücher lesen, schreiben sie,
fühlt es sich wieder an wie damals, als das Leben noch einfach war.

Bücher können trösten, Kinder wie Erwachsene;
und welches Buch das für wen dann jeweils schafft,
das ist ganz egal. Solange es dem Leser hinterher nur besser geht.

aus: Kirsten Boie  Das Lesen und ich  Oetinger

Sonntag, 22. März 2020

 

die füße von der erde geküsst

die haut vom wind umarmt

das feuer im bauch schürt das lachen

stehe ich allein

eins mit allem

und bin überall zu hause

 

aus: luisa francia   frauenkraft, frauenweisheit   nymphenburger

Samstag, 21. März 2020

 

Sachensammler

 

Wenn dir neue Federn wachsen,

denk an mich, Fasan.

Schenk mir deine alten Federn !

Denk aber dran!


Lass sie ja nicht irgendwo

in den Büschen liegen,

denn ich brauch sie unbedingt,

aber nicht zum Fliegen.


Nein, ich bin ein Sachensammler,

und jetzt wirst du lachen:

Was du wegschmeißt, zählt für mich

zu den schönsten Sachen.

 

Josef Guggenmos (1922-2003) dt. Lyriker

 

Freitag, 20. März 2020

 

"Ja, Friederike, so muss man leben,

immer so die kleinen Freuden aufpicken,

bis das große Glück kommt..."


"Ja, wenn es bloß kommt..."


"Und wenn es nicht kommt, dann hat man wenigstens

die kleinen Glücke gehabt."

 

aus: Theodor Fontane "Die Poggenpuhls"

Donnerstag, 19. März 2020

Die Aborigines sagen:

 

"Jeder Mensch verfügt über viele Talente

und jeder kann auch singen.

Auch wenn du selbst diese Gabe nicht schätzt,

weil du dir einbildest nicht singen zu können,

ändert das nichts an der Größe des Sängers in dir."

 

aus Marlo Morgan: Traumfänger

 

 

Mittwoch, 18. März 2020

Photosynthese

 

Manchmal wünsch ich mir, ich könnte Photosynthese betreiben

und allein durch meine Existenz, durch das Blühen am Rande einer Wiese

oder das träge Treiben auf einem Teich, pausenlos vor mich hinarbeiten,

indem ich mich still der Sonne zuwende.

 

Robin Wall Kimmerer, Braiding Sweetgrass
Indigenous Wisdom, Scientific Knowledge, and the Teaching of Plants

 

nach oben