Büchertipps / Lieblinge


Manchmal leuchtet ein Buch als Stern auf meinem Himmel

___________________________________________________

 

Stalins Kühe

Sofi Oksanen

An Anna ist alles perfekt. Sie isst und trinkt jeden Mann unter den Tisch und bleibt dabei zierlich und beschützenswert. Ihr Körper passt in die kleinste Kleidergröße. Mühelos scheint ihr alles zu gelingen. Allerdings, wir ahnen es schon, birgt Anna Geheimnisse.

Ihre Mutter ist Estin, welches als Tatsache nichts zu bedeuten scheint. Doch zu Zeiten des Kalten Krieges in Finnland, ist Estin sein gleichzustellen mit russischer Nutte.
Dabei ist Annas Mutter Ingeneurin und mit einem Finnen verheiratet.

Anna selbst dient einem "Herrn", wie sie ihre Krankheit nennt, der Bulimarexie.

Der Roman schlängelt sich durch die Partisanenzeit der Großeltern, die Brautzeit der Eltern und den Alltag der jungen Anna in einer finnischen Kleinstadt.
Mit Ironie und scharfem Reflexionsvermögen betrachtet und analysiert Anna das Leben ihrer Mutter und das ihrige. Der blinde Feck bleibt ihre Krankheit.

Sofi Oksanen beschäftigt sich in ihren Romanen spannend und vielschichtig mit weiblichen Lebenswegen während des kommunistischen Totalitarismus in Finnland.
Ihr erster Roman "Fegefeuer" wurde sehr erfolgreich in mehrere Sprachen übersetzt.
Ein, meiner Ansicht nach, herausragendes Buch.

Csilla Bouton - Auszubildende im Frauenbuchladen Xanthippe

 

Sofi Oksanen
Stalins Kühe
Übersetzung von Angela Plöger
btb    9,99€

 

 

[ zurück ]

 

nach oben