freundlich & kompetent
anregende Buchauswahl
Ort zum Wohlfühlen
Superschöne Geschenke
Bücherversand kostenlos

Die hundert Jahre von Lenni und Margot


Lenni ist eine rundum fantastische Figur! Autorin Marianne Cronin (*1990 in Warwickshire, England) lässt sie in ihrem Roman „Die hundert Jahre von Lenni und Margot“ (The hundred years of Lenni and Margot) als Ich-Erzählerin auftreten. Lenni weiß, dass sie sterben wird, bewegt sich durchs Krankenhaus, besucht Pater Arthur in der Krankenhauskapelle, der zumeist allein ist - und macht sich Gedanken, wie sie ihm mehr Zulauf beschaffen kann. In dem neuen Kunstraum wird sie dem Malkurs der Jugendlichen zugeteilt. Doch fühlt sie sich bei den Über-Achtzigjährigen wohler. Dort lernt sie dann Margot kennen. Die ist 83 Jahre alt, Lenni selbst zählt 17 Jahre, das ergibt glatte 100 Jahre. Beide wollen gemeinsam 100 Bilder über ihr Leben schaffen. Es entsteht durch dieses Projekt eine so wunderbare Beziehung, wie ich sie selten erlebte. Auch von Margot erfahren wir viel, die - als sie jung war wie Lenni - naiv und unbeholfen ihren Weg in die Welt der Erwachsenen begann. Das bunte und fröhliche Cover passt zu Lenni und ihren bunten Ideen - obwohl doch der Inhalt zugleich sehr, sehr traurig ist. Das Buch berührte mich von der ersten bis zur letzten Seite. Als ich es am Ende zuschlagen musste, hätte ich das Lesen am liebsten gleich noch einmal von vorn begonnen. Die Autorin sagt, sie hätte ganze sieben Jahre an diesem Roman geschrieben.

Autor:in Mechthild Goetze
Bibliothekarin und ziemlich beste Literaturkennerin/vermittlerin